C0012.MP4 snapshot 00.14 [2015.05.24 08.39

Geschichte

Das Tractorpulling entstand in den 1940er Jahren in den USA aus dem auch heute noch betriebenen „Horse Pulling“, welches bis in das 19. Jahrhundert zurückgeht. Nach der erfolgreichen Mechanisierung in der Landwirtschaft wollten die Bauern wissen, wer von ihnen den stärksten Traktor hat. Sie trafen sich auf den „county fairs“ zum „Tractorpull“. Zu Beginn ließ man immer zwei Traktoren gegeneinander antreten. Die zwei Traktoren wurden mit einer Kette verbunden und mussten nun wie beim Tauziehen gegeneinander antreten. Da dieses System sehr zeitaufwändig war, musste man ein anderes System herausfinden. Es dauerte nicht lange, bis man auf die Idee kam, einen Felsbrocken zu ziehen.

Weil auch diese Methode in der Praxis noch unbefriedigend war, entwickelte man das System des „Step-On Sleds“, bei dem die Zuschauer vom Rand der Bahn auf die vom Traktor gezogene Bremskufe sprangen und somit den Zugwiderstand streckenabhängig erhöhten. Dieses System hatte großen Erfolg und wird auch heute zum Teil auf Oldtimerschleppertreffen noch angewandt.

In den 60er Jahren wurde der „weight transfer sled“ entwickelt, auf dem ein Ballastbehälter zugstreckenabhängig von Rädern auf eine Bremskufe läuft und der Schlitten seinen Bremswiderstand somit stetig erhöht.

Mit der Erfindung der oben beschriebenen Bremswagen Ende der 1960er Jahre waren dann auch höhere Geschwindigkeiten möglich, so dass es zu spektakulären Wettkämpfen mit modifizierten Traktoren kam. Das Tractorpulling verbreitete sich ab der 1970er Jahre sehr schnell. Besonders auf den „County Fairs“ (Jahrmärkten in den landwirtschaftlich geprägten Gebieten) entwickelte sich das Tractorpulling zu einer gern gesehenen Show.

Auch heute bilden diese „Fair Pulls“ ein wichtiges Standbein des amerikanischen Tractorpullings. Schon bald wurden Traktoren eigens für die Tractor Pulls gebaut. Es wurden immer größere und stärkere Traktoren gebaut. Nachdem die Leistung der gängigen V8-Motoren nicht mehr ausreichte, wurden auch Panzer- und Flugzeugmotoren sowie Hubschraubertriebwerke (Wellenturbine) mit hoher Leistung (mehr als 1000 kW), sowie mehrere Motoren eingebaut. Diese Traktoren starten in den Freien Klassen.

Festival

von
Mai

25

bis
Mai

27